Die Auswahl des richtigen Laborkühlschranks

Kühlschränke, die im medizinischen und wissenschaftlichen Bereich eingesetzt werden, sind meist für die Konservierung und Lagerung von Reagenzien, biologischen Proben oder Medikamenten vorgesehen. In diesem Leitfaden werden wir sehen, wie sie sich von Haushaltskühlschränken des täglichen Lebens unterscheiden.

Von einem Hersteller zum anderen haben Kühlschränke eine Reihe von Funktionen und Optionen. Je nach Modell können die Temperaturbereiche unterschiedlich sein. Kühl-Gefrierkombinationen verfügen im Allgemeinen über mindestens zwei unabhängige Abteile: das erste funktioniert wie ein Gefrierschrank (mit einer Temperatur unter 0°C), das zweite als Kühlschrank (Tempeatur über 0°C).

Vorstellung unserer Labor-Kühlschränke

  • Welches sind die Anwendungsbereiche für einen Kühlschrank im Bereich der Gesundheit?

    .

    Laborkühlschrank der Marke Liebherr

    Auf dem Gesundheitssektor unterscheidet man hauptsächlich zwei Arten von Kühlschränken: Kühlschränke für Labors und Kühlschränke für Apotheken. Sie müssen absolut hygienisch und zu 100% zuverlässig sein, insbesondere was die Temperaturkontrolle angeht. Einige Modelle sind zusätzlich mit einem automatischen Abtausystem oder einem Umluft-Kühlsystem ausgestattet.

    • Laborkühlschränke: sie dienen hauptsächlich zur Konservierung von Proben und/oder Reagenzien. Laborkühlschränke müssen eine konstante Temperatur halten, um das Risiko einer K.reuzkontamination oder Explosion flüchtiger Stoffe zu minimieren. Dazu sind sie mit einem Ventilator ausgestattet, der die Luft im Inneren des Gerätes zirkulieren lässt, um ein gleichmäßiges Tenperaturniveau aufrecht zu erhalten. Dieser Lüfter stoppt, wenn die Tür geöffnet wird, um zu verhindern, dass kalte Luft aus dem Gerät austritt. Diese Kühlschränke haben auch separate Fächer, um Kreuzkontaminationen zu vermeiden. Auch Blut oder Impfstoffe können in diesen Kühlschränken gelagert werden. Wenn es sich um Kühlschränke handelt, die spezifisch für die Einlagerung von Blutkonserven konzipiert sind, spricht man von„Blutbankkühlschränken„. Sie werden von Labors oder Blutbanken verwendet.
    • Apotheken-Kühlschränke: sie sind für die Lagerung von Medikamenten und Impfstoffen unter optimalen Bedingungen vorgesehen. Sie gewährleisten eine zuverlässige Kühlung und die Stabilität der Temperatur. Ihr Alarmsignal ist unerlässlich bei einem Stromausfall oder wenn die Tür des Gerätes offen gelassen wurde. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass die Temperatur im Inneren sich nicht erhöht. Es gibt weiterhin ein Sicherheitssystem gegen Temperaturen unter 0°C. Viele Medikamentenkühlschränke sind mit einem Verriegelungssystem ausgestattet, um den Zugriff auf empfindliche Medikamente zu verhindern.
  • Welche Kriterien sind wichtig für die Wahl eines solchen Kühlschrankes?

    .

    Kühltruhe der Marke Dulas

    Wir empfehlen, bei der Wahl eines Kühlschrankes außer seines Verwendungszwecks folgende Kriterien zu untersuchen: die Lagerkapazität, den angebotenen Temperaturbereich, die Konfiguration und die Anzahl und den Typ der Türen.

    • Lagerkapazität: Das Lagervolumen des Geräts ist entscheidend, und die Wahl richtet sich nach der Aktivität der Struktur, in der es verwendet wird.
    • Temperaturbereich: Dieses Kriterium ist von extremer Wichtigkeit. Die meisten Kühlschränke haben einen Temperaturbereich zwischen 2°C und 8°C entsprechend DIN 58345.
    • Konfiguration: sie richtet sich nach dem im Labor oder der Apotheke verfügbaren Stellplatz. Kühlschränke sind in der Regel vom Typ „Schrank“ (vertikal) und seltener vom Typ „Truhe“ (horizontal). Verfügbar sind auch Einbaumodelle, d.h. sie können direkt under dr Arbeitsplatte in einem Labor aufgestellt werden. Sie haben dann jedoch in der Regel eine geringere Leistung.
    • Anzahl und Art der Türen: ein Kühlschrank kann zwischen einer und vier Türen haben. Einige Modelle bieten massive oder Glastüren an.
  • Wie kann die Anwendersicherheit bei der Auswahl eines Kühlschranks für wissenschaftliche Zwecke gewährleistet werden?

    Die Sicherheit der Anwender muss in jedem Fall bei der Wahl eines Kühlschranks für ein Labor oder eine Apotheke bedacht werden. In der Tat können gelagerte Produkte eine Gefahr für das Personal darstellen. Es gibt jedoch Funktionen zur Begrenzung eventueller Risiken. Genannt werden können zum Beispiel:

    • Ex-geschützte / funkensichere Kühlschränke: diese Modelle sind für die Lagerung von Produkten vorgesehen, die eine Explosionsgefahr darstellen können (entflammbare Produkte, Chemikalien usw.).
    • Abgeschirmte / verbleite Kühlschränke: Sie sind für die Lagerung von radioaktiven Quellen oder Materialien geeignet. Diese Funktionalität ist insbesondere für die Nuklearmedizin angepasst.
    • Verrriegelbare Kühlschränke: die verriegelbare Tür des Gerätes gestattet es, den Zugriff von nicht autorisierten Personen auf gefährliche oder extrem kostspielige Substanzen (Narkotika, Impfstoffe usw.) zu begrenzen.
  • Wie kann man sichergehen, dass die Produkte bei der richtigen Temperatur konserviert werden?

    Wie bereits beschrieben (siehe Frage 1), verfügen die meisten Kühlschränke über ein Temperaturüberwachungssystem. So können Alarmschwellen für die Überschreitung der geforderten Temperaturwerte definiert werden.

    Bestimmte Modelle sind mit der RFID-Technologie ausgestattet, anhand derer man die Kühlkette der gelagerten Proben nachverfolgen kann. So kann ein Kühlschrank mit RFID-Technologie beispielsweise die Lagertemperatur eines Blutbeutels aufzeichnen sowie den Einlagerungs- und den Auslagerungszeitpunkt. Wenn Blut für eine Operation oder Transfusion benötigt wird, wird eine Computersuche durchgeführt. Eine LED-Anzeige auf dem Etikett ausgewählter Blutbeutel blinkt, um dem Personal anzuzeigen, welche Blutbeutel zur Verwendung vorgesehen sind. Der Benutzer mit Zugriffsrechten auf den Kühlschrank entnimmt dann die ausgewählten Beutel. Unbenutztes Blut wird dann in den Kühlschrank zurückgelegt, der automatisch die Zeit aufzeichnet, die der betreffende Blutbeutel außerhalb des Kühlschranks verbracht hat.

  • Welches sind die neuesten Optionen für Labor- oder Apothekenkühlschränke?

    Die neuesten technologische Entwicklungen zielen darauf ab, die Überwachung und Konservierung von Proben zu verbessern: es muss möglich sein, die Einhaltung der Kühlkette zu garantieren und nachzuweisen (siehe Frage 4).

    Immer mehr Hersteller entwickeln weitere Modelle, die umweltfreundlich sind. Insbesondere bieten sie solarbetriebene Kühlschränke ohne Batterien an, die besonders in ländlichen Gebieten oder Entwicklungsländern nützlich sind.

    Einige Regionen haben nur begrenzten oder gar keinen Zugang zu Elektrizität oder erleben häufige oder lange Stromausfälle. Solarbetriebene Kühlschränke bieten somit eine wirksame Möglichkeit, auf teure und ökologisch problematische Batterien zu verzichten. Diese Geräte nutzen die Sonnenenergie (Sonnenkollektoren), um Wasser einzufrieren. Dieser Vorrat an Eis wird dann verwendet, um die Kälte über Nacht oder bei bedecktem Wetter im Kühlschrank zu halten.

Einkaufsführer im selben Themenbereich
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Kein Kommentar vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.